Die Sporty ist zu verkaufen

 

Ja, ich verkaufe mein Sportster-Gespann.

 

Preis: 28.000 EUR

 

Es ist ein echtes Hammer-Gespann, ein absolutes Einzelstück und ein einmaliger Hingucker. 2012 errang das Gespann den zweiten Platz auf der European Bike Week in der Kategorie 3-Wheeler.

 

Dieses Gespann ist zum fahren gedacht und kein unfahrbares Custom-Fahrzeug nur für die Showfahrt zur Eisdiele. OK, es ist nicht gedacht für ausgiebige Mehrtagestouren mit Gepäck. Dazu ist es zu hart, zu tiefgelegt und zu sportlich. Es ist der wilde Mustang der gezähmt werden will und nichts für Leute die das dritte Rad als Stützrad brauchen. Mit diesem Gespann macht es Spaß die Fahrphysik eines Motorradgespannes zu erleben.

 

Es ist auch nicht gedacht, um bei Top-Speed über die Autobahn zu heizen. Da bringen einen die Vibrationen des fest verschraubten Motors nämlich irgendwann fast um.

 

Nein, dieses Gespann ist für die Kurven und das hügelige Land gebaut. Dort fühlt es sich sauwohl! Der tolle Schwerpunkt (tief und schön rechts), die Sitzposition des Beifahrers, sowie die Turnmöglichkeit auf dem Motorradsitz, erlauben grandiose Kurvengeschwindigkeiten. In Rechtskurven geht das Gespann sehr spät erst hoch, in Linkskurven kann man mit dem entsprechenden Gasgefühl durch die Kurve driften. Auf der Geraden ist dann sofort wieder der richtige Wumms da. Genau dafür ist dieses Gespann gebaut worden! Fun in den Kurven und Fun in den Bergen!

 

Anspruchsvoll und geil!

 

 

Wer sich für die Umbaugeschichte des Gespannes interessiert findet hier auf der Website die gesamte Dokumentation des Umbaus. Hier geht es zur Übersicht.

 

 

Ansonsten hier die Kurzversion:

 

Bei dem Umbau handelt sich um eine 1200er Sportster Custom, Baujahr 1998. Alle Veränderungen sind in den Papieren eingetragen. Motorisiert ist die Sportster mit ein Buell M2 Cyclone Motor mit Baujahr 2002 und 89 PS am Hinterrad (Leistungsprüfstand).

 

Der Umbau zum Gespann fand im Zeitraum 2008 bis 2011 statt. Das Kunststoffboot (GFK) ist eine Einzelanfertigung der Firma „Schöne Linie“, der eigentliche Gespannumbau inkl der TÜV-Abnahme fand durch die Firma Stern-Gespannservice statt.

Die motorseitigen Optimierungen (Vergaser, Ölpumpe, Abgasanlage mit Acrapovic-Carbon-Endtopf), inkl der Einzelanfertigung des Krümmers, mit Verlegung des Endtopfes nach links (Schutz des Beifahrers vor den Abgasen), erfolgte durch den Buell-Spezialisten Norbert Lackinger. Beim Bau des Krümmers (Edelstahl) wurde exakt darauf geachtet, dass die beiden Krümmerrohr vom Auslass bis zum Y-Stück gleich lang sind, um eine optimale Leistungsentwicklung zu erhalten.

 

Warum verkaufe ich ein solches Gespann überhaupt? Das hat mehrere Gründe. Das Gespann will beherrscht werden, es ist wie ein wilder Mustang, aber auch einzigartig. Mit den Jahren wird man ruhiger und mag mehr das ruhigere Fahren. Daher steht das Gespann sehr viel ungenutzt in der Garage und kommt auf keine 300 km mehr im Jahr Laufleistung. Dafür ist es aber zu schade. Dann ist der Fahrzeugbestand mit in Summe 2 Gespannen und drei Solo-Motorrädern nicht gerade klein und auch hier möchte ich jetzt etwas reduzieren.

 

Alle Unterlagen und Rechnungen zum Gespann und dem Umbau werden aufbereitet mitgegeben. Probefahrten sind nur für Personen mit Gespannerfahrung möglich, Ansonsten darf man gerne zu einer Probefahrt mitfahren.

 

 

Technische Daten:

  • Baujahr 1998, Sportster Custom
  • Motor: 1200ccm, Buell M2 Cyclone, Baujahr 2002. Buell hat damals noch die Sportster-Motoren von Harley-Davidson modifiziert, getunt und auf Leistung getrimmt (Thunderbolt Zylinderköpfe, andere Kolben, andere Pleuel, andere Kurbelwelle, etc.)
  • Leistung (gem. Leistungsprüfstand): max 89 PS am Hinterrad, 112 Nm max. Drehmoment
  • Breitreifenschwinge hinten von HBS aus Bonn
  • Vorderradschwinge der Firma Stern-Gespannservice mit zwei IKON-Dämpfer
  • Vergaser Mikuni HSR-42
  • Frontmaske vorne von Buell XB/R (adaptiert)
  • Ölkühler (zusätzlich) verbaut
  • GFK-Heckumbau als Einzelanfertigung mit Einzelsitz
  • Gegensprechanlage von Firma BAEHR (Model Verso), fest montiert mit Anschluß am Motorrad und im Beiwagen
  • SG-Verbundräder mit Aluhalbfelgen, 32-fach verschraubt mit gefrästem Radstern: vorne 4,5x15 und 165/65R15, hinten 5,5x15 für 185/65R15
  • M-Lenker von V-Team American Bikes
  • 2in1-Edelstahlkrümmer auf linke Seite geführt (Einzelanfertigung) durch Firma Norbert Lackinger
  • Akrapovic-Carbon-Endtopf
  • Bremsanlage: vorne zwei Scheibenbremsen (Original HD von V-Rod), hinten: Brembo 4-Kolbensattel, Beiwagen: 210er-Scheibenbremse mit zwei Grimeca-Bremssätteln. Die Bremsanlage ist wie folgt gekoppelt: Vorderbremse bremst zwei Sättel (1x Bremssattel Vorderrad und 1 x Bremssattel Beiwagenrad. Die Fußbremse bremst drei Sättel: 1 x Bremssattel Hinterrd, 1 x Bremssattel Vorderrad und 1 x Bremssattel Beiwagenrad.
  • Lenkungsdämpfer von Stabilo
  • Rückverlegte Fußrastenanlage von LSL/Storz
  • Wilders Federbeine an der Schwinge hinten
  • Kupplung: Clutchlite von CCE
  • Luftilter von K&N

Beiwagen:

  • Einzelanfertigung von Firma „Schöne Linie“ mit Vorbereitung für Zusatztank und zwei Staufächern links und rechts vom Sitz.
  • Rahmen und Gestell sowie Hilfsrahmen motorradseitig von Firma Stern-Gespannservice
  • GFK-Schalensitz
  • SG-Verbundrad mit Aluhalbfelgen, 32-fach verschraubt, 5,5x15 Zoll, 165x50/R15
  • Wilbers Federbein

 

 

 

Video zum Gespann 

 

 

 

Bilder zum Gespann